Als Identitäre Bewegung agieren wir in sogenannten „metapolitischen Räumen“. Was heißt das? Metapolitik kann auch als vorpolitischer Raum bezeichnet werden. Wir sind keine Partei oder anderweitige staatliche Institution. Wir wirken meinungsbildend im öffentlichen Raum, wo gesellschaftliche Debatten und Diskussionen stattfinden. Wir agieren auf dem kulturpolitischen Feld und wir setzen Begriffe und inhaltliche Botschaften, die den gesamtgesellschaftlichen Diskursraum umfassen. Dadurch sind wir demokratischer Akteur, in einem vielfältigen politischen Spektrum und positionieren uns als eine patriotische Gegenstimme zum allgemeinen Mainstream. Wir wollen auf friedliche und gewaltfreie Art, auf politische und gesellschaftliche Missstände hinweisen und treten dabei als Lobbygruppe für die Jugend mit einem patriotischen Bewusstsein für ihre eigene ethnokulturelle Identität auf.

Durch professionelle Medienarbeit, effektive Kampagnen, ein fundiertes theoretisch- weltanschauliches Fundament, verwurzelte Kulturarbeit und subversiven sowie kreativen Aktionismus, dringen wir in die linksliberalen Konsenszonen des Establishments und schaffen uns eine Bühne, um unsere Inhalte möglichst breit zu streuen.