6. Februar 2018

Pressespiegel: Intervention gegen das Zentrum für politische Schönheit

Von Volker Zierke Nein, Realitätsbewußtsein ist wahrlich keine Tugend der „aggressiven Humanisten“ vom Zentrum für politische Schönheit (ZPS). Was man schon an der ideologischen Tendenz der Aktion der Spontis erahnen kann, manifestiert sich am Freitag Abend in einem Tweet: „Die Nazis haben sich heute getraut, mit 30 Mann (in Soldaten-Uniformen!) eine einzige Frau des ZPS …

lesen
4. Februar 2018

Identitäre intervenieren beim „Zentrum für politische Schönheit“

Am vergangenen Freitag begaben sich identitäre Aktivisten an die Universität Rostock, wo eine Veranstaltung des „Zentrums für politische Schönheit“ stattfand. Im Audimax überreichten die Aktivisten der Referentin einen „Heuchlerpreis“ in Form einer Urkunde und verdeutlichten diese Botschaft mit einem großen Transparent und versorgten die größtenteils linke und antideutsche Zuhörerschaft mit Deutschlandfahnen-Konfetti. Das Zentrum für politische …

lesen
29. Januar 2018

Meldestelle Asylmissbrauch eingerichtet

Die massive Reaktion auf die jüngst von der Identitären Bewegung Hamburg veröffentlichte Ankündigung zur Übernahme von Flüchtlingsvormundschaften hat uns das Potenzial dieser Kampagne verdeutlicht. Was ursprünglich nur als lokales Projekt angedacht war und aktuell erste Früchte trägt, nahm schnell eine bundesweite Dimension an. In einschlägigen Internet-Foren der linken Szene und entsprechender Asyl-Unterstützergruppen wurde bereits wenige …

lesen
12. Januar 2018

Jetzt Flüchtlingsvormund werden!

Es ist erst wenige Tage her, dass die politisch gewollte Masseneinwanderung in unser Land mit der 15-jährigen Mia ein weiteres Todesopfer gefunden hat. Schon kurz nach ihrer Ermordung geisterten die ersten Fotos des angeblich gleichaltrigen Abdul D. durch Medien und Internet. Er soll es gewesen sein, der Mia mit einem Küchenmesser in einem Drogeriemarkt im …

lesen
26. November 2017

Die Rechte Wende – zum Bericht von 3sat

Man könnte meinen, dass Rechte linken Journalisten nicht mehr ärgern können, als auf das Tragen von Bomberjacke und Springerstiefel zu verzichten. Denn diese – nach Meinung letzterer – Rechten angemessenen Kleidungsstücke machten die Arbeit so schön einfach, da der Gegner so schön einem Klischee entsprach und damit leicht erkennbar war. Nun muss man kleinlich nachweisen, …

lesen
24. November 2017

Die Identitäre Idee

von Timo Beil Ich denke, dass hinter der Bewegung, den politischen Zielen und komplexen Strategien der Identitären ein gedanklicher Kern steckt, der aus sich selbst heraus wirkt. Ich nenne diesen Kern die Identitäre Idee.   Wenn die Identitäre Idee sich auf die Aussage zurückführen lässt, dass jede Person notwendig durch Herkunft, Sprache und Tradition bedingt …

lesen
21. November 2017

Integration und Selbsthass I

Von Redaktion Integration ist das große Projekt unserer Zeit. Es ist das scheiternde opus magnum der Multikulti-Ideologie, ihre große Baustelle an der alle – “rechte” wie “linke” – Parteien arbeiten. Neben ihr verblassen alle Fragen ökonomischer und rechtlicher Natur zu Randgebieten, denn die Integration betrifft die Substanz und nicht nur die Hülle, das Wesen und …

lesen
19. November 2017

Grabpflege und Gedenken zum Volkstrauertag in Berlin

Volkstrauertag – ein besonderer, ein ambivalenter Tag. Besonders ist dieser Tag, weil er uns Lebenden Mahnung ist und uns stets aufs Neue vor Augen führt, wie zerbrechlich der Friede ist, welche Opfer der Krieg fordert und welche Entbehrungen das Schicksal für ein Volk bereithalten kann. Doch auch die Zerrissenheit unseres Landes wird an diesem Tag …

lesen
10. November 2017

04.11.2017 Aktion zum Kampagnenauftakt „Kein Opfer ist vergessen!“.

Wir vergessen nicht! Am 04. November 2017 fand der Auftakt zur identitären Kampagne „Kein Opfer ist vergessen“ statt. An zwei Orten in der Bundeshauptstadt Berlin setzten identitäre Aktivisten ein deutliches Zeichen für die Opfer der Multikulti-Ideologie, Masseneinwanderung und Islamisierung. Am Breitscheidplatz, wo 19. Dezember 2016 der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem Lastwagen in eine …

lesen
8. November 2017

08.11.2017 Kein Opfer ist vergessen! Video zur Kampagne.

Anna Bagratuni, Sebastian Berlin, Lukasz Urban, Lena Wahlberg, Ariane Theiller: Dies sind nur einige der tausenden vergessenen Opfer von Multikulti und Masseneinwanderung. Sie sind Zeugnisse einer historischen, ideologischen Verblendung in der Geschichte Europas. Für die Politiker sind es lediglich Kollateralschäden, die möglichst schnell aus dem öffentlichen Gedächtnis verschwinden sollen. Doch damit ist jetzt Schluss. Wir …

lesen