Zukunft für Europa – Identitäre Bewegung protestiert erfolgreich in Berlin

Unter dem Motto „Zukunft für Europa – Bewegen und verändern“ demonstrierte die Identitäre Bewegung heute mit internationaler Besetzung in Berlin. Sie setzte an diesem besonderen Datum ein deutliches Zeichen gegen eine Politik der permanenten Krisen und für eine friedliche Zukunft der europäischen Völker. Die heutige Demonstration der Identitären Bewegung war trotz diverser Blockaden ein voller …

lesen

Demonstration am 17. Juni in Berlin

– IDENTITÄRE DEMONSTRATION BERLIN – Am 17. Juni demonstriert die Identitäre Bewegung – Deutschland in Berlin unter dem Motto „Zukunft Europa“ für die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise: „Wir sind die Jugend, die eine Zukunft für Europa will. Angesichts der existenziellen Krisen durch Masseneinwanderung, Islamisierung, gescheiterte Integrationspolitik und die stetige Verengung des Sagbaren in …

lesen

Pressespiegel Protest vor dem Justizministerium

von Volker Zierke Freitag, 19. Mai 2017, Mohrenstraße in Berlin: Trotz eines wolkenfreien Himmels und Sonnenschein braut sich ein Sturm zusammen. Vertraut man auf die Mainstream-Medien, wird die Straße zum Schauplatz eines kinoreifen Dramas: „,Identitäre’ wollten Ministerium stürmen“, wird es weniger später in der „Tagesschau“ heißen. [1] In Ermanglung anderer passender Begriffe weiß auch die …

lesen

19.05.2017 Schluss mit Denkverboten, Zensur und Meinungsbeschneidung

Am Mittag des 29. Mai demonstrierten identitäre Aktivisten vor dem Bundesjustizministerium in Berlin, um ihren Protest gegen das geplante Netzwerkdurchsetzungsgesetz zum Ausdruck zu bringen, welches maßgeblich vom SPD-Minister Heiko Maas ausgearbeitet worden ist. Herr Maas höchstpersönlich ließ es sich nicht nehmen, sich der spontanen linken Gegendemonstration anzuschließen, um Wasserflaschen zu verteilen. Allerdings stieß er auch …

lesen

08.05.2017 Amokfahrt in der Mönckebergstraße?

Stockholm, Berlin, Nizza, Paris – Mitten in Europa schlagen Islamisten gnadenlos zu und tragen Terror und Gewalt beinahe wöchentlich in unser Alltagsleben. Gleichzeitig wird unsere Heimat von einer Kriminalitätswelle überschwemmt, von Diebstählen bis hin zu Vergewaltigungen und Totschlag. Ständig werden wir mit den Folgen einer unkontrollierten Masseneinwanderung konfrontiert – in den Zeitungen, im Fernsehen, oder …

lesen

01.05.2017 Spielt nicht mit unserer Zukunft!

Früher konnten wir uns, ohne uns weitere Gedanken machen zu müssen, auf den nächtlichen Heimweg machen oder auf leeren Straßen spazieren gehen. Tagtäglich werden wir nun mit der wachsenden Kriminalität und dem Verlust des Sicherheitsgefühls konfrontiert, was eine unmittelbare Folge der unverantwortlichen Politik Merkels ist. Auf kurzfristiger Sicht wird sich daran nichts ändern und der …

lesen

08.04.2017 Aktivistenwochenende der IB Schwaben

Zweimal im Jahr organisiert die Identitäre Bewegung Schwaben ein Wochenende von Aktivisten für Aktivisten. Auch im Herbst 2017 wird es wieder ein solches Treffen geben, bei dem wir uns mit Vorträgen rund um öffentliches Wirken und metapolitischem Aktivismus beschäftigen werden. Daneben wird es wie immer ein sportliches Programm und genügend Gelegenheiten geben, um sich mit …

lesen

21.02.2017 Eure Politik ist Schrott!

Ästhetische Ergänzung auf dem Bus Monument der Dresdner Frauenkirche. Aktivisten hissen Banner und Fahne an Dresdner Bussen vor der Frauenkirche. In den letzten Tagen machte ein vor der Dresdner Frauenkirche installiertes Bus- Monument einige Schlagzeilen und sorgte für polarisierte Debatten und Proteste in der Dresdner Bevölkerung. Verantwortlich zeichnete sich der syrische Künstler Manaf Halbouni, der …

lesen

05.09.2016 Die Identitäre Bewegung Bayern stellt sich vor

Wir treten an gegen den großen Austausch. Wir wollen eine friedliche geistige Wende. Wir wollen einen Staat, der geltendes Recht und Gesetz einhält und nicht jeden Tag bricht und ignoriert. Dass man unsere Positionen und unseren friedlichen Widerstand in den Ruch der Verfassungsfeindlichkeit stellt, ist wohl eine Verzweiflungstat, da unsere Regierung weiterhin eine sachliche und …

lesen

29.08.2016 Die Identitäre Bewegung besetzt das Brandenburger Tor

Am 27.08.2016 besetzten identitäre Aktivisten mit dem Brandenburger Tor eines der symbolträchtigsten Gebäude in ganz Deutschland. Unter der Losung „Sichere Grenzen – Sichere Zukunft“ wurde ein starkes Protestsignal gegen die Politik der offenen Grenzen – die nach wie vor von der Bundesregierung fortgesetzt wird – gesetzt. Parallel fand am 27.08 der Tag der offenen Tür …

lesen