Widerstand leisten – Unsere Prinzipien

Ein junger Mann Anfang 20 liest täglich von neuen Schreckensmeldungen über Vergewaltigungen, Mordfälle und wachsende Migrantenkriminalität in der Zeitung. Er stellt fest, dass sich seine Kollegen und Kommilitonen alle in einer linken Blase bewegen, in der jede Kritik an Masseneinwanderung und Islamisierung sofort mit einem Rassismusvorwurf und der Nazikeule beantwortet wird. Der junge Mann möchte sich nicht mehr mit diesen Zuständen abfinden und nicht mehr länger schweigen. Es geht um seine Zukunft.

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es mit der Identitären Bewegung in Deutschland eine aktivistische Jugendbewegung, die sich für Heimat, Identität und Patriotismus einsetzt. Unsere Aktivisten stehen mit Namen und Gesicht für ihre Ziele und Ideale. Für uns gilt es, die Ohnmacht und die Resignation zu überwinden, aus der eigenen Komfortzone herauszutreten, selbstständig zu denken und aktiv zu werden. Nur das aktive Handeln und die Tat legen Zeugnis von einer Jugend ab, die noch nicht verloren ist. Wir wollen das Erbe der linken 68er nicht weitertragen, sondern brechen und stattdessen eine echte Zukunft für die europäische Jugend bauen.

„So kann es nicht weitergehen“ – Unmittelbarer Protest vor der CDU Bundeszentrale nach dem islamistischen Anschlag von Anis Amri auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin 2016

Widerstand bedeutet, kritisch zu sein, die Zustände nicht hinzunehmen und eigene Handlungsperspektiven zu eröffnen. Die Identitäre Bewegung ist ein Raum der freien Rede und der Lebensentfaltung für junge Menschen. Zugleich sind wir als erste Reihe die aktivistische Avantgarde für den Erhalt unserer Heimat.

 

Unterstütze den Widerstand 

Empfänger: Identitäre Bewegung Deutschland e.V.

IBAN: DE98 4765 0130 1110 0683 17

BIC: WELADE3LXXX

Verwendungszweck: Spende