Start der Aktionswoche „Remigration“

Mit einem Protestflashmob vor dem Bundesinnenministerium und im Stadtteil Berlin- Neukölln beginnt heute die Aktionswoche „Remigration“ der Identitären Bewegung. Mit verschiedenen Aufklärungsaktionen werden wir Druck machen und direkte Forderungen nach einer Politik der Remigration und Leitkultur an die politisch- Verantwortlichen tragen. Die bisherige Abschiebepolitik ist ein absolutes Desaster und ein permanenter Rechtsbruch. Knapp 30.000 Abschiebungen sind im letzten Jahr gescheitert. Der Staat ist nicht willens, das Recht endlich durchzusetzen und gegen die Invasion der letzten Jahre anzukämpfen. Sie, die Verantwortlichen, haben die Sicherheit der Bürger aufs Spiel gesetzt. Die Folgen sind Gewalt und Kriminalität, die auch immer stärker den öffentlichen Raum prägen.

Daher werden wir in den kommenden Wochen eine intensive Aufklärungskampagne starten  und unseren Forderungen nach Ausreisezentren nach österreichischem Vorbild und staatlichen Anreizschaffungen zur Rückkehr in die Heimatländer mittels Aktivismus auf der Straße Nachdruck verleihen.

 

Video


 

 

 

Mehr Informationen: www.remigration.net

Spenden:

 Identitäre Bewegung Deutschland e.V.

IBAN: DE98476501301110068317

BIC: WELADE3LXXX

 „Aktionswoche Remigration“