Meldeportal für Terrorverdächtige: Identitäre Bewegung veröffentlicht „Gefährder-Map“

background2

Mit www.schieb-sie-ab.de hat die Identitäre Bewegung Deutschland das erste Meldeportal für islamistische Gefährder veröffentlicht. Dort können interessierte Bürger Hinweise auf ihnen bekannte Gefährder einreichen und sich über das Ausmaß der islamistischen Bedrohung informieren.

Gefährder und ihre Handlanger haben Namen und Adressen. In den vergangenen Wochen und Monaten haben Unterstützer und Aktivisten der Identitären Bewegung eine große Menge an Informationen zusammengetragen. Profile in Sozialen Medien, Zeitungsartikel, Fernsehberichte und Einzelfallinformationen von anonymen Quellen wurden ausgewertet und in einer Gefährder-Karte veranschaulicht. Dennoch: Viele Informationen fehlen nach wie vor.

Unser Aufruf zum Handeln richtet sich daher insbesondere an Mitarbeiter von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Bundeswehr, Ämtern und Geheimdiensten. Wir fordern sie auf, es ihren Kollegen gleichzutun, die sich bereits bei uns gemeldet haben und gemeinsam mit uns die Informationsdatenbank aufzustocken. Wo die Regierung sich nicht traut zu handeln, müssen die Deutschen selbst für Aufklärung sorgen.

Die Zeit drängt: Schätzungsweise 1900 Personen mit islamistisch-terroristischem Hintergrund halten sich laut dem Verfassungsschutz derzeit in Deutschland auf. 600 von ihnen werden als aktive Gefährder eingestuft, die sofort töten würden, wenn sich ihnen eine gute Gelegenheit böte.

Aus diesem Grund fordern wir die sofortige Abschiebung aller den Sicherheitsbehörden bekannten islamistischen Gefährder ohne deutsche Staatsbürgerschaft! Um die Einreise weiterer islamistischer Gefährder zu verhindern, müssen zudem umgehend die Grenzen geschlossen werden!

photo5887505006188407686

Kategorien: Aktionen, Blog, Presse