Linksextreme zerstören das Auto unseres Aktivisten Franz – wir lassen ihn nicht hängen!

In der Nacht von Sonntag auf Montag verübten mutmaßlich Linksextreme in Marburg (Lahn) einen Anschlag auf das Privatfahrzeug eines unserer Aktivisten.
Dabei wurden sämtliche Reifen zerstochen, die meisten Scheiben zertrümmert und eine übelriechende Flüssigkeit in den Innenraum des PKWs verspritzt. Die Polizei stufte den Schaden als wirtschaftlichen Totalschaden ein. Auch die Versicherung ließ verlautbaren, dass sie in solch schweren Fällen von Vandalismus die Kosten nicht übernehmen könne.
Der junge Student und verdiente Aktivist der Identitären Bewegung wird die entstandenen Kosten nicht allein stemmen können – er braucht unsere Unterstützung! Lassen wir ihn nicht hängen und zeigen wir, dass unser Zusammenhalt stärker als ihre stumpfe Gewalt ist.

 

SOLIDARITÄT ZEIGEN

Empfänger: Identitäre Bewegung Deutschland e.V.

IBAN: DE98476501301110068317

BIC: WELADE3LXXX

Verwendungszweck: Solidarität mit Franz