Europa für Alle: Kreativer Protest gegen linke Demo

Am Sonntag den 19. Mai fanden in sieben deutschen Großstädten Demonstrationen unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ statt. Getragen wurden diese Veranstaltungen durch ein Bündnis aus links-liberalen Parteien und Verbänden sowie NGOs der Migrationslobby wie Pro Asyl oder Sea Watch. In München gehörte auch die linksextreme Autonome Antifa, die mit ihrem „schwarzen Block“ an der Spitze des Demozuges vertreten war, zu den offiziellen Unterstützern.

Diesen Anlass nutzen auch die identitären Aktivisten aus Bayern, um sich direkt in die Höhle des Löwen zu begeben und durch eine wohl platzierte false-flag Aktion die wahren Motive und Konsequenzen der „europäischen“ und anti-nationalistischen Rhetorik der „bunten“ Masse zu entblößen.

 

„Europa“ wird in diesem Kontext lediglich als Synonym für die Europäische Union und damit als Feigenblatt missbraucht, um ein universalistisches Menschenbild zu kaschieren. Dieses Denken verneint die Daseinsberechtigung der Völker als exklusive ethnokulturelle Gruppen und reduziert den Menschen auf seine individuelle Existenz, mit der er in einer abstrakten „Menschheit“ aufgehen soll, die keine ausschließliche Bindung, Verantwortung oder Solidarität mehr für bestimmte Gruppen von Menschen kennt.
Am Ende dieses Denkens steht die Auflösung der Völker und Nationen zugunsten einer „One World“, die als utopisches Friedensideal die praktischen Konsequenzen jener Ideologie zu rechtfertigen sucht: Die Massenmigration nach Europa und den Großen Austausch der angestammten Völker unseres Kontinents.

 

Bezeichnend waren in diesem Zusammenhang die Reaktionen der Demonstranten, von denen viele zwar die Überspitzung unseres Banners kommentierten, die jedoch nicht im Stande waren, aus ihrem eigenen Denken heraus eine schlüssige Kritik an den extremen Forderungen zu formulieren. Über jene, denen die Übertreibung gar nicht auffiel und die unsere „falschen Flaggen“ stattdessen feierten, muss an dieser Stelle nichts weiter gesagt werden.

 

Unterstütze unsere Arbeit 

Identitäre Bewegung Deutschland e.V.

IBAN: DE98476501301110068317

BIC: WELADE3LXXX

Verwendungszweck: Aktivismus

 

Selbst aktiv werden