Aktiv nun auch in Thüringen!

Am gestrigen Tag machten sich Aktivisten der Identitären Bewegung Thüringen, mit Unterstützung von den Jungs und Mädels aus Sachsen, auf nach Schlotheim, um dort ihren Protest gegen den geplanten Austausch aktivistisch zum Leben zu erwecken.

 

1000 Asylforderer in einem 850 Einwohner zählenden Ortsteil -- wohin soll das noch führen?

Der erste Teil der Aktionen bestand in der Besetzung eines Gebäudes in Obermehler, welches für die Verwaltung des "geplanten Asylbewerberdorfes“ vorgesehen ist. Im übrigen ein abrissfähiges, grundentkerntes Gebäude…

Dafür werden also keine Kosten und Mühen gescheut.
Bereits hier bekamen die Aktivisten einen unvermuteten aber doch sehr regen Zuspruch. Danke an dieser Stelle!

"